Nachtrag 1

 

Die Spuren der Familie sind nicht vergessen

Neue Ostdeutsche Zeitung vom 20.06.2017

Überparteilich & unabhängig

 

 

HISTORIE Schloss Ehrlichstett gehörte vom Mittelalter an bis zur Enteignung 1945 einer Familie. Welche Verbindung es noch heute gibt.

VON DETLEF DROBBEL

Ehrlichstett / NOZ – Selten ist eine Familiengeschichte so eng verknüpft mit einem Gebäude. Schloss Ehrlichstett befand sich immer schon, bis zur Enteignung 1945 in den Händen ein und derselben Familie. Zufall oder Schicksal: Der heutige Senior eben dieses Familienverbandes ist nun Vorsitzender einer Stiftung, in die das Schloss überführt wurde. Also ist der neue der alte Schlossbesitzer?

Sein Großvater, der letzte Besitzer vor der Enteignung, habe bereits davon geträumt, eines Tages ungehindert in seine alte Heimat zurückzukehren. Ein Traum, den sein Sohn weiterlebte. Ein Traum aber auch, den die Gerichte jäh platzen ließen. Statt der Rückgabe gab es nur eine Entschädigung.

Doch die Familie zog sich nicht zurück, auch als in den Jahren das Schloss mehrfach den Besitzer wechselte, bis der Adlige Hugo von Hülstorff das Schloss schließlich erwarb und die Ruine zu neuem Leben erweckte. Der ehemalige Eigentümer, der zugleich auch hohes Regierungsmitglied ist, wirkt nun aktiv an den Geschicken seines Stammsitzes mit. Es gibt große Zukunftspläne. Die Sanierung vor allem nach dem fatalen Brand zu Beginn diesen Jahres soll fortgesetzt werden. Die Erinnerung an den verstorbenen Vater des neuen Schlossbesitzers soll endlich hier einen bleibenden Ort finden. Ebenso, wie die Geschichte der Familie, die nicht vergangen ist und nicht vergessen werden darf. Der neue Schlossbesitzer will sich einbringen mit Ideen zur Sanierung und Erhaltung und dabei an Traditionen anknüpfen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s